Wie Sie Ihre Weingläser reinigen sollten

Zalto und Zalto Gläser

Sie kennen das sicher: Sie laden an einem Samstagabend Freunde zu Besuch ein zu einem Glas Rotwein und hinterher stehen Sie vor der Frage „Wie soll ich die bloß wieder richtig sauber machen?“. Wein ist ein beliebtes Getränk und ein ebenso beliebter Begleiter für viele soziale Angelegenheiten. Daher gibt es auch in den meisten Haushalten viele Gläser. Wir wollen in diesem Artikel den Blick darauf richten, wie Weingläser am besten gereinigt werden können.

Vermeiden Sie Verfärbungen, Flecken und Bruch

Wenn Sie überlegen müssen, wie Sie am besten Ihre Gläser sauber bekommen, gibt es einen wesentlichen Punkt, den Sie abklären sollten: Sie sollten darauf achten, aus welchem Material Ihre Gläser gemacht sind. Entweder sind sie aus normalem Glas gemacht oder aus Kristallglas. Oft sind mundgeblasene Kristallgläser etwas zerbrechlicher als normales Glas. Darauf kommen wir gleich zurück. Wenn Sie Ihre Weingläser reinigen müssen, dann sollte vermieden werden, dass die Gläser Verfärbungen oder Flecken erhalten oder dass sie gar an Stiel oder Kelch zu Bruch gehen. Doch all das ist einfach zu vermeiden mit nur ein paar guten Ratschlägen, die wir Ihnen hier geben werden.

Die Spülmaschine ist der Hit

Zu allererst ist es wichtig, dass Sie die Gläser nicht über Nacht stehen lassen. Sie sollten nicht damit anfangen, sie mit der Hand zu waschen (erst recht nicht, wenn sie ein paar Gläser Wein getrunken haben), stattdessen sollten Sie etwas Wasser in das Glas einfüllen, sodass Sie die Weinreste am Boden des Glases entfernen können. Danach können Sie Ihre Gläser einfach in die Spülmaschine stellen. Nachdem die Gläser in der Spülmaschine gewaschen wurden, können Sie sie entweder in der Spülmaschine lufttrocknen lassen, oder sie vorsichtig mit der Hand abtrocknen. Achten Sie darauf, dass Sie die Gläser nicht nass in den Schrank stellen.

Und jetzt zu den mundgeblasenen Kristallgläsern

Zurück zu den mundgeblasenen Kristallgläsern: Wenn Sie glücklicher Besitzer mundgeblasener Kristallgläser (wie zum Beispiel der österreichischen Zalto Gläser) sind, dann werden Sie wahrscheinlich denken, dass so zerbrechliche, dünne und leichte Gläser nicht in die Spülmaschine können. Und genau da liegen so viele falsch: Die Zalto Gläser sollen nämlich in die Spülmaschine. Zum beispiel Zalto Universal, Zalto Burgunderglas und Zalto Champagnerglas. Das ist tatsächlich einfacher, als die meisten denken. Der Glasproduzent Zalto erklärt, der Grund dafür, dass Kristallgläser am besten in die Spülmaschine sollen ist, dass ein unregelmäßiger Druck auf das Glas ausgeübt wird, wenn Sie es mit der Hand waschen. Das kann dazu führen, dass entweder der Stiel oder der Kelch zu Bruch geht und das ist schließlich genau das, was vermieden werden soll.

Das Waschen von Weingläsern muss nicht schwierig sein – auch nicht bei Kristallgläsern

Daher ist unser Klarer Rat: Spülen Sie das Glas nach dem Gebrauch mit Wasser aus, damit die Weinreste ausgespült werden. Stellen Sie das Glas vorsichtig in die Spülmaschine. Lassen Sie das Glas entweder in der Spülmaschine trocknen oder vorsichtig mit der Hand. Sorgen Sie dafür, dass das Glas komplett trocken ist, bevor Sie es in den Schrank stellen. Und dann ist es auch noch zu empfehlen, das Glas richtig herum in den Schrank zu stellen (also nicht kopfüber). Dann noch ein letzter Rat: Wenn Sie nicht sowieso schon Wein aus Kristall Gläsern, wie zum Beispiel den Zalto Gläsern trinken, dann wird Kristall Glas Ihnen ein ganz neues Weinerlebnis bringen.

Kommentera

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *